Ein Auto­fahrer verklagte einen Händler auf Schaden­ersatz, weil dieser die ausgewechselten Winterreifen nicht liegend, sondern stehend im Kofferraum verstaut hatte. Als der Kunde zu Hause per Fern­steuerung von innen die Heck­klappe des Kofferraums geöffnet hatte, rollten die Reifen heraus und prallten gegen das Garagen­tor. Den Sach­schaden von etwa 6 000 Euro muss der Kunde selbst zahlen, entschied das Ober­landes­gericht Oldenburg (Az. 9 U 21/17). Er sei beim Öffnen des Kofferraums zu sorglos gewesen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.