Autoreifen im Winter: Klar kennzeichnen

Reifen Test

Nach der Änderung der Straßenverkehrsordnung vom 21. Dezember 2005 gilt: Falsche Bereifung bei winterlichen Wetterverhältnissen wird mit einem Bußgeld von 20 Euro geahndet, im Falle von Behinderungen sogar mit 40 Euro. Unklar bleibt, was der Gesetzgeber unter geeigneter Bereifung versteht. Während dem Schneeflockensymbol auf der Flanke von Ganzjahres- und Winterreifen zumindest eine Traktionsprüfung zugrunde liegt, ist die bekannte M+S-Stempelung inzwischen überholt, weil zum Beispiel in den USA auch nahezu alle Sommerreifen so markiert sind, ohne die geringste Wintereignung aufzuweisen.

Die Stiftung Warentest appelliert an die Hersteller, rechtzeitig zur nächsten Saison alle Reifen, die aufgrund ihrer Gummimischung und Profilgestaltung eine Wintereignung aufweisen, für Verbraucher und Gesetzeshüter klar zu kennzeichnen. Zum Beispiel mit dem bereits eingeführten Schneeflockensymbol (Foto), jedoch ohne den Zusatz M+S.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2061 Nutzer finden das hilfreich.