Kombiniert mit einem netz­werk­fähigen Verstärker, taugen auch kabel­gebundene Laut­sprecher zum Streamen von Musik. Die Stiftung Warentest hat 20 Regallaut­sprecher getestet, vom Schuhkarton-Format bis zur Größe eines kleinen Koffers. Es sind die meist­verkauften Boxen mit Kabel. Alle Boxen schneiden gut ab, doch die Preis­unterschiede sind groß (139 bis 675 Euro das Paar). Und auch in puncto Klangfarbe unterscheiden sich die Boxen: mal klingen sie wärmer, mal kühler. Mal betonen sie die Mitten, mal die Bässe.

Kompletten Artikel freischalten

TestRegallaut­sprecher im Testtest 11/2018
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Laut­sprecher mit Kabel natürlicher als WLan-Boxen

Der moderne Mensch streamt seine Musik per Smartphone oder Tablet, wo immer er ist. Zu Hause sorgen dann drahtlose WLan-Boxen für satten Sound. Kabel­gebundene Laut­sprecher sind etwas aus der Mode gekommen. Zu Unrecht, wie unser Test zeigt: Die passiven Boxen, die ihr Signal von einem Verstärker bekommen, liefern guten Klang für relativ kleines Geld. Schon für rund 140 Euro gibts ein Paar gute Stereo­boxen. Die kabel­gebundenen Laut­sprecher sind preisgüns­tiger und klingen natürlicher als WLan-Boxen.

Das bietet der Regallaut­sprecher-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse. Unsere Test­tabelle zeigt Bewertungen für 20 kabel­gebundene (passive) Regallaut­sprecher, unter anderem von Bose, Teufel und Elac. Im Hörtest haben wir fünf Klan­gaspekte bewertet: Natürlich­keit, Volumen, Schärfe, Lokalisation und Trans­parenz, also wie gut sich etwa Instru­mente im Stereo-Klang­bild unterscheiden lassen. Die Tabelle enthält eine Klang­beschreibung zu jeder Box. Außerdem nennen wir wichtige Ausstattungs­merkmale und tech­nische Daten wie Maße, verfügbare Gehäuse­farben sowie Nennimpedanz und -belast­barkeit.

Hintergrund und Tipps. Wir erklären unter anderem, wie ein Laut­sprechertest der Stiftung Warentest abläuft und wie Sie Ihre Boxen am besten aufstellen.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus test 11/2018.

Diese Tests könnten Sie auch interes­sieren: Wie sich moderne Musikquellen mit der alten Stereo­anlage verbinden lassen, zeigt unser Test-Paket Stereoanlage vernetzen. Es bündelt unter anderem Tests von Bluetooth- und WLan-Empfängern, Netz­werk-Recei­vern und WLan-Laut­sprechern. Die besten Bluetooth-Laut­sprecher finden Sie mithilfe unserer Testdatenbank Bluetooth-Lautsprecher.

Hörtest ohne Ansehen der Marke

In unserem Hörtest lassen wir den Klang von fünf Experten bewerten. Jede Box spielt zweimal, anonym. Wir verbergen welches Modell gerade an der Reihe ist. Rang und Namen, Größe und Design spielen keine Rolle: Für unsere Juroren zählt nur der reine Klang. Die Hörtester bewerten vor allem die Natürlich­keit des Klang­bilds und notieren Klangfärbungen wie Volumen und Schärfe. Dazu servieren wir fünf Klangbei­spiele vom Symphonie­orchester über einen Kammerchor bis hin zu Oper, Klavierquintett und Jazz. Im Unterschied zu großen Standboxen klingen Regallaut­sprecher eher schlank, im Vergleich zu WLan-Laut­sprechern natürlicher und ausgewogener. Kabel­gebundene Regallaut­sprecher sind für alle Musikstile geeignet.

Farbe im Klang

Über­raschung im Test: Die preisgüns­tigen Regallaut­sprecher klingen ebenso gut wie die teureren. Keine Box liegt akustisch daneben. Sie unterscheiden sich aber in der Klangfarbe: mal wärmer, mal kühler. Mal betonen sie die Mitten, mal die Bässe. Wir vergeben insgesamt gute Noten, empfehlen aber eine Hörprobe mit der eigenen Lieblings­musik.

Preishits ab 140 Euro

Bei den kabel­gebundenen Laut­sprechern ist guter Klang keine Frage des Geldes. Die preisgüns­tigsten Boxen für rund 140 bis 150 Euro das Paar spielen vorn mit. Kombiniert mit einem preisgüns­tigen Verstärker musizieren sie für unter 500 Euro. Mit einem netz­werk­fähigen Verstärker können sie auch streamen und somit WLan-Boxen ersetzen. Die Preishits sind keine ausgesprochenen Schmuck­stücke im Wohn­zimmer, fallen aber auch nicht negativ auf. Ihre Verarbeitung ist ohne Tadel. Wer bereit ist, mehr Geld auszugeben, findet in unserer Auswahl auch gute Modelle mit besonders ansprechendem Design: In Glanzlack etwa, mit edlen Laut­sprecher-Chassis oder schweren Gehäusen.

Jetzt freischalten

TestRegallaut­sprecher im Testtest 11/2018
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 15 Nutzer finden das hilfreich.