Die Gesundheit wird teurer, die Rente niedriger, Arbeitslose bekommen weniger Geld. Doch damit nicht genug: Mit dem neuen Reformpaket kommen auf alle Bürger im nächsten Jahr viele Veränderungen zu. test.de stellt die wesentlichen Punkte vor.

Reformen beschlossen

Regierung und Oppositionsparteien haben sich geeinigt: Die Reformen können nun ab 1. Januar 2004 umgesetzt werden. Die Folge: mehr als ein Dutzend Änderungen für Arbeitnehmer, Selbstständige, Familien, Vermieter, Sparer, Rentner und Häuslebauer. Beispiel: Arbeitslosen- und Sozialhilfe werden zusammengelegt, Pendlerpauschale sowie Eigenheimzulage werden gekürzt.

Höhere Gesundheitskosten

Zudem müssen Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen ab Januar 2004 höhere Ausgaben einplanen. Denn die Gesundheitsreform sieht unter anderem höhere Zuzahlungen für Medikamente, Streichung von Zuschüssen bei Zahnersatz und Brillen sowie eine Praxisgebühr vor.

Auf einen Blick

test.de hat die wichtigsten Neuerungen aus den Bereichen Gesundheit, Steuern und Arbeit/Soziales für Sie zusammengestellt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 125 Nutzer finden das hilfreich.