Reform der Lebens­versicherung Was sich ändert und was bleibt

0
Inhalt
Reform der Lebens­versicherung - Was sich ändert und was bleibt

Große Änderungen bei der Lebens­versicherung: Die Kunden sollen weniger von den Reserven profitieren, dafür aber stärker an den Risiko­über­schüssen beteiligt werden. Für Neuverträge sinkt der Garan­tiezins ab dem kommenden Jahr von derzeit 1,75 auf 1,25 Prozent. Ist die Lebens­versicherung am Ende? Die Experten von Finanztest erklären die neue Rechts­lage und geben Antworten: Lohnt sich der Kauf einer Police noch? Worauf müssen sich Bestands­kunden jetzt einstellen? Und ist die Lebens­versicherung gar am Ende?

Übrigens: Betroffen von den Änderungen sind nicht nur Kapital­lebens­versicherungen, sondern auch private Renten­versicherungen sowie Riester- und Rürup-Renten­versicherungen.

0

Mehr zum Thema

  • Lebens­versicherung, Renten­versicherung Was kommt am Ende raus? Anbieter im Ertrags-Check

    - Kunden mit einer privaten Renten­versicherung oder eine Lebens­versicherung mit Garan­tiezins legen Wert auf Sicherheit. Dies ist wichtig für die Planung ihrer...

  • Riester-Rente im Über­blick Versicherung, Sparplan, Fonds­police

    - Trotz hoher staatlicher Förderung sorgt Riester bei vielen Sparenden für Frust. Die Stiftung Warentest erklärt, ob ein Abschluss jetzt über­haupt noch sinn­voll ist.

  • Lebens- und Renten­versicherung Garan­tiezins im freien Fall

    - Der Garan­tiezins für Lebens­versicherungen wird 2021 voraus­sicht­lich erneut sinken – von derzeit 0,9 auf dann 0,5 Prozent für Neuverträge. Dafür hat sich der...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

hajuecr am 22.12.2015 um 15:31 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Bitte beachten Sie unsere Netiquette, was den Tonfall kritischer Äußerungen betrifft.

RustyQ am 18.07.2014 um 18:48 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.