Reform der Erbschaftsteuer Verschenken statt versteuern

0
Inhalt

Die Freude über höhere Freibeträge bei Erbschaften kann schnell verpuffen. Denn die Steuersätze für Erbschaften, die über den neuen Freibeträgen liegen, steigen in vielen Fällen. Auch Immobilien schlagen künftig stärker zu Buche. Möglicher Ausweg ist eine Schenkung. Die ist derzeit noch nach dem alten Recht möglich, denn das neue Gesetz ist noch nicht in Kraft. Experten rechnen frühestens im Juli 2008 mit der Reform.

Finanztest sagt, wie diejenigen Steuern sparen können, deren Erbschaft über den neuen Freibeträgen liegt.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test: Erbschaftssteuer

0

Mehr zum Thema

  • Immobilien Wie Finanz­ämter den Verkehrs­wert ermitteln

    - Steigende Immobilien­preise können sich nach­teilig auf Schenkung- oder Erbschaft­steuer auswirken. Die richtet sich nach dem Verkehrs­wert, den das Finanz­amt ermittelt.

  • Steuercheck 2020 Die besten neuen Steuertipps

    - Steuern kann man vielfältig sparen – mit Jobti­cket, E-Auto vom Chef oder einer ökologischen Sanierung daheim. Die Regeln für die Steuererklärung 2020.

  • Schenkung­steuer Vater bleibt Vater

    - Schenken Eltern ihren Kindern Vermögen, bleiben bis zu 400 000 Euro steuerfrei. Alles, was darüber hinaus­geht, wird nach Steuerklasse I gemäß Erbschaft­steuergesetz...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.