Die mangelhafte Entsorgung FCKW-haltiger Kühlgeräte in Deutschland verursacht jedes Jahr fast dreimal so viel Klimagasemissionen wie alle deutschen Inlandsflüge zusammen: umgerechnet 5,9 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Zu diesem Ergebnis kommt die Deutsche Umwelthilfe, DUH. Rund vier Millionen Kühlgeräte rangieren die Deutschen jedes Jahr aus. Etwa 80 Prozent davon enthalten Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW). Der Klima- und Ozonkiller wurde bis Mitte der 1990er Jahre in Kühl-mitteln und Isolierschäumen eingesetzt.

Viele Altgeräte landen über dubiose Händler in Afrika. Dort werden sie ausgeschlachtet, das FCKW gelangt in die Umwelt. Aber auch die legalen Entsorger konnten in den vergangenen Jahren nur 40 bis 60 Prozent des FCKW zurückgewinnen. Technisch möglich sind mehr als 90 Prozent. Die DUH hat nun Beschwerde bei der EU eingelegt.

Tipp: Viele Händler nehmen Altgeräte bei einem Neukauf mit. Falls nicht, geben Sie ausgediente Kühlgeräte kostenlos bei kommunalen Sammelstellen ab.

Dieser Artikel ist hilfreich. 479 Nutzer finden das hilfreich.