Rechts­widrige Bank­gebühren Erstattung erzwingen

Kassieren Banken oder Versicherer rechts­widrige Gebühren, können Verbraucher­schutz­verbände jetzt die Erstattung solcher Gebühren an Kunden erzwingen – ohne dass diese selbst aktiv werden müssen. Das hat das Ober­landes­gericht Dresden (Az. 14 U 82/16) entschieden. „Das verbessert den Verbraucher­schutz sehr“, sagt Michael Hummel, Leiter des Referats Recht der Verbraucherzentrale Sachsen. Bisher blieb die Erstattung oft aus (mehr in der Meldung Verbraucherschutz-Klagen).

Mehr zum Thema

  • Muster­fest­stellungs­klage Klagen im Namen der Verbraucher – alle Infos

    - Verbraucher können sich risikolos beteiligen und profitieren. Wir informieren über alle Verfahren. Neu: Der Bundes­gerichts­hof urteilt übers Prämiensparen der Sparkassen.

  • Riester-Bank­sparplan So wehren Sie sich gegen die Gebühr der Volks­bank BraWo

    - Die Volks­bank Braun­schweig Wolfs­burg (BraWo) verlangt von Riester-Sparern neuerdings 20 Euro jähr­liches Verwaltungs­entgelt. Betroffen sind 3 500 Sparer der...

  • Umschuldung von Immobilien­krediten BGH verbietet Treu­hand­gebühr

    - Lösen Kunden ihren Immobilien­kredit durch eine andere Bank ab, darf die bisherige Bank kein Entgelt dafür verlangen, dass sie die Grund­schuld im Rahmen eines...