Kassieren Banken oder Versicherer rechts­widrige Gebühren, können Verbraucher­schutz­verbände jetzt die Erstattung solcher Gebühren an Kunden erzwingen – ohne dass diese selbst aktiv werden müssen. Das hat das Ober­landes­gericht Dresden (Az. 14 U 82/16) entschieden. „Das verbessert den Verbraucher­schutz sehr“, sagt Michael Hummel, Leiter des Referats Recht der Verbraucherzentrale Sachsen. Bisher blieb die Erstattung oft aus (mehr in der Meldung Verbraucherschutz-Klagen).

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.