Sie sind gegenüber dem Patienten nicht grenzenlos, stellt Dr. jur. Dr. med. Christian Dierks, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht in der ÄrzteZeitung fest. Beispiele seien das Risiko einer Fehldiagnose oder die Beteiligung eines ärztlichen Anfängers.

Dieser Artikel ist hilfreich. 75 Nutzer finden das hilfreich.