Recht bei Auslands­reisen App hilft bei Ärger

Recht bei Auslands­reisen - App hilft bei Ärger
Stress unterwegs. Eine App berät in 25 Sprachen. © ECC-Net

Der gebuchte Mietwagen ist plötzlich teurer als vereinbart, das Hotel über­bucht oder ein Reisender muss im Ausland zum Arzt. Viele Urlauber sind unsicher, welche Rechte sie in stressigen Situationen haben. Erschwerend kommen oft Verständigungs­probleme hinzu. Abhilfe kann die App ECC-Net: Travel der Europäischen Verbraucherzentren schaffen, die kürzlich aktualisiert wurde. Sie informiert über Recht­liches und hilft auch, Ansprüche geltend zu machen. Mit ihr können die wichtigsten Sätze in der Sprache des Urlaubs­landes vorgezeigt werden. Außerdem sind nützliche Adressen und Telefon­nummern für Notfälle abruf­bar. Verfügbar ist die App für alle EU-Staaten sowie Island und Norwegen. Sie funk­tioniert in 25 Sprachen und ist kostenlos über Apple iTunes oder Google Play Store erhältlich.

Mehr zum Thema

  • Probleme im Ausland In diesen Fällen helfen Botschaft oder Konsulat

    - Geld weg, Pass weg, Bein gebrochen: Geht bei Auslands­reisen etwas schief, sind Botschaft oder Konsulat die erste Anlauf­stelle. Doch nicht immer können sie helfen. test...

  • Video-Streaming mit Smart-TV Ältere Smart-TVs künftig ohne Netflix

    - „Aufgrund tech­nischer Einschränkungen wird Netflix ab dem 1. Dezember 2019 auf diesem Gerät nicht mehr verfügbar sein.“ Wer diese Meldung auf seinem Smart-TV sieht, muss...

  • Digitale Gesund­heits­versorgung Apps vom Arzt verordnet – was steckt dahinter?

    - Ab 2020 können Patienten Apps verordnet bekommen. Welche Vorteile sind möglich? Sind Risiken denk­bar? Hier lesen Sie die Details zur neuen digitalen...