Geringere Überschussbeteiligungen, niedrigere Ablaufleistungen – hilflos müssen viele Sparer mit ansehen, wie ihre Kapitallebensversicherung immer weniger bringt. Zu den starken Geldanlagen gehört sie längst nicht mehr. Lohnt es sich noch, den Vertrag weiterzuführen? Wir haben einen Rechner ins Internet gestellt, mit dem Sie die Rendite berechnen können: Restlaufzeitrendite. Einzu­tragen ist der aktuelle Rückkaufswert und die prognostizierte Ablauf­leistung. Beides finden Sie in der Mitteilung, die die Versi­cherung jedes Jahr verschickt. Das Ergebnis zeigt, ob es mehr bringt, den Vertrag beitragsfrei zu stellen oder zu kündigen und das Geld anders anzulegen.

Tipp. Ein wenig Abspecken steigert die Rendite: Wer den Unfalltod-Zusatzschutz kündigt, kann die Ver­zinsung der Beiträge um bis zu 0,25 Prozentpunkte erhöhen. Auch jährliche statt monatliche Beitragszahlung erhöht die Rendite.

Dieser Artikel ist hilfreich. 634 Nutzer finden das hilfreich.