Das vergangene Jahr brachte nicht den von Kinobetreibern erhofften Siegeszug für 3D, resümiert das Marktforschungsunternehmen BTIG Research auf der Website www.hollywood.com. Als Ursache wird ausgemacht, dass zu oft schwache Filme über den 3D-Effekt verkauft werden sollten. Das kam nicht an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 66 Nutzer finden das hilfreich.