04.01.2013

Rauchmelder: Nur jeder zweite ist gut

Wenn Menschen bei einem Brand ums Leben kommen, dann meist deshalb, weil sie das Feuer nicht bemerken und im Schlaf ersti­cken. Den besten Schutz davor bieten Rauch­melder. Wichtigste Aufgabe dieser potenziellen Lebens­retter: Krach machen, wenn Gefahr droht. 16 Geräte waren im Test. Nur jedes zweite erzielte ein gutes test-Qualitäts­urteil. Ein Melder erwies sich sogar als zu leise und bekam ein Mangelhaft.

Rauchmelder 01/2013 - Rauchmelder mit Lithium-Lang­zeitbatterie

  •  Bavaria BARM210
  •  FireAngel ST-620-DET
  •  FlammEx K 10 long FMR 3286
  •  Kidde Q1 Modell 10Y29
  •  Pyrexx PX-1
  •  Unitec HS-103
  • Abus RM 20 Li
  • Detectomat HDv sensys
  • Ei Electronics Ei650

Rauchmelder 01/2013 - Rauchmelder mit Alkaline-Batterie zum Wechseln

  •  GEV FMR 4023 Typ NG-739
  •  Siterwell GS 506
  •  Unitec EIM-202
  • Abus RM 10 VdS
  • Ikea Optische Rauchwarn­anlage Model 29HIK

Rauchmelder 01/2013 - Funk­ver­netz­bare Rauchmelder

  •  Minimax Funk-Rauchmelder MX 200
  • Hekatron Genius Hx mit Funk­modul Basis

Kommentare (173)

  • (2)
  • (0)

Stiftung_Warentest schrieb am 24.03.2015 um 11:23 Uhr:

FireAngel

@kambay: Die Stiftung Warentest testet mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten nach unseren Vorgaben, - unabhängig von der Beeinflussung durch Anbieter. Wir bewerten auf Basis der objektivierten Untersuchungsergebnisse. Individuelle Nutzererfahrungen, welche im Netz zu finden sind, sind subjektiv; sie können durchaus von unseren standardisierten Prüfbedingungen abweichen. 
Eine nachträgliche Revidierung eines test-Urteils ist aufgrund subjektiver Nutzererfahrungen außerhalb einer Untersuchung nicht möglich.
Wir geben gerne zu, dass Verbraucher immer wieder einmal bezüglich unserer Testergebnisse von durchaus abweichenden Praxiserfahrungen berichten. 
Aber leider können unsere Untersuchungsergebnisse grundsätzlich keine Garantie dafür beinhalten, dass Sie als Verbraucher flächendeckend und zu jedem Zeitpunkt die Produkte exakt in der Qualität, Ausführung und Funktionalität der im Test verwendeten Prüfmuster antreffen. Wir kaufen die Prüfmuster für unsere Tests wie jeder normale Kunde anonym im Handel ein – von den Herstellern zur Verfügung gestellte Produkte verwenden wir grundsätzlich nicht - und testen sie auf Herz und Nieren. Auf diesen Tests basieren die Ergebnisse und Bewertungen, die wir ermitteln und veröffentlichen. Wir können jedoch nicht alle in den Handel gelangenden Modelle testen, es kann durchaus Ausreißerprodukte schlechterer Qualität geben. Deshalb kommt es immer wieder einmal vor, dass uns Verbraucher bezüglich unserer Testergebnisse über abweichende Erfahrungen informieren. Und gerade solche Meldungen sind interessant für uns, denn wir wissen, dass kein noch so gut angelegter Test alle Praxisfälle widerspiegeln kann. Deshalb werden alle Hinweise und Berichte zu diesem und anderen Testveröffentlichungen akribisch registriert, so dass wir z. B. bei vermehrter Negativmeldung zu einem Produkt und bei der weiteren Testarbeit jederzeit darauf zurückgreifen können. (Se)
  • (0)
  • (1)

heisenha schrieb am 23.03.2015 um 15:43 Uhr:

Gebäude-Versicherungsschutz

Ich habe bei meiner Gebäudeversicherung "SV" telefonisch nachgefragt, ob der Gebäudeversicherungsschutz hinsichtlich Feuer/Brand unabhängig von der Installation von Rauchmeldern und in gleichem Maße wie bisher weiterbesteht. Es hieß, daß ich möglicherweise bei Versicherungsleistung aufgrund von Brandschaden "Probleme" bekommen könnte, wenn kein Rauchmelder installiert war. Grund: Ich würde ja "gegen das Gesetz verstoßen". Wenn also dem Gesamtverband der Versicherungswirtschaft bisher keine Fälle von Leistungseinschränkungen bekannt sind, so kann ich mir trotzdem vorstellen, daß Versicherungsgesellschaften zukünftig eine "Einsparmöglichkeit" sehen. 
  • (1)
  • (1)

kambay schrieb am 21.03.2015 um 09:28 Uhr:

Fireangel

In Sachen Fireangel enttäuscht mich Ihre Reaktion, die sehr nach Textbaustein klingt. Auch ich habe mich auf Ihre Wertung verlassen, was diesmal ein Fehler war. Bitte schauen Sie sich, wie schon vorher empfohlen, die Amazon-Bewertungen an. Wir reden hier nicht über Einzellfälle beim Thema schwache Batterien. Es könnte sinnvoll sein, zumindest im Web nachträglich auf diesen wichtigen, offenbar systematischen Mangel hinzuweisen. Zumal sich die Batterien ja nicht wechseln lassen. Danke  
  • (7)
  • (4)

Guenter.Steindl schrieb am 22.02.2015 um 15:27 Uhr:

Warum wurden so wenige Hersteller getestet?

Hallo,
auch ich bin auf der Suche nach funkvernetzten Rauchmeldern.
Warum wurden weder Bosch noch Siemens Rauchmelder getestet?
Ihre Produktauswahl kann ich nicht nachvollziehen!
Wäre interessant zu wissen wie sie die Prüflinge ausgewählt haben.
MfG
GuSt 
  • (5)
  • (4)

benjamincastor schrieb am 21.02.2015 um 14:11 Uhr:

Starke Qualitätsmängel bei Fireangel ST-620

Ich habe aufgrund der positiven Bewertung im Herbst 2013 drei Fireangel ST-620 angeschafft. Bei zweien der drei ist die 10-Jahres-Batterie bereits leer.
Ich möchte Sie bitten, auf dieser Seite einen Hinweis anzubringen, dass sich beim Fireangel ST-620 in der Praxis mangelhafte Batterielaufzeit herausgestellt hat. Wie in z.B. Amazon-Bewertungen ersichtlich, ist die Batterie bei vielen Rauchmeldern bereits nach einigen Monaten bzw. rund einem Jahr leer. Auch in meinem Haushalt sind bereits nach ca. 9 und 14 Monaten zwei von drei Rauchmeldern unbrauchbar. Ob dies auf starke Schwankungen in der Fertigungsqualität zurückzuführen ist oder auf ein grundlegendes Konstruktionsproblem welches durch die Dauergebrauchssimulation nicht abgedeckt wurde (Selbstentladung?), kann ich mangels Qualifikation nicht einschätzen.
Nichtsdestoweniger hielte ich es für fair, weitere Leser und potenzielle Käufer des Produkts auf derartige Erfahrungen hinzuweisen.

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice