Ratgeber Recht Meldung

Jeder dritte deutsche Haushalt ist auf den Hund gekommen oder beherbergt ein anderes Haustier. Nicht alle teilen die Freuden: Der Vermieter etwa, der Waldi aus dem Haus verbannen möchte. Oder der Nachbar, der sich über die süße Katze ärgert, nur weil sie ab und zu in seinen Garten pinkelt. So ein Streit endet oft vor dem Kadi. Besser, vorher die Rechtslage zu kennen. Ein Lichtblick im Paragraphendschungel ist der neue Ratgeber „Haustiere“ der Verbraucherzentrale und des ARD-Ratgebers Recht (167 Seiten, 8,50 Euro). Er beantwortet Fragen zu Kauf, Haltung und Haftung und erläutert die Gesetzesänderungen der letzten Jahre. So gilt seit dem letztem Jahr beim Kauf von Haustieren das gleiche Recht wie beim Kauf eines Fernsehers, inklusive einer zweijährigen Gewährleistungsfrist bei Mängeln. Treten sie in den ersten sechs Monaten auf, muss der Verkäufer nachweisen, dass der Mangel bei der Übergabe noch nicht vorgelegen hatte. In der Praxis ist das bei Tieren kompliziert, doch ein wichtiges Kapitel für alle, die an den Kauf von Pferden oder teuren Rassehunden denken. Ebenfalls dargestellt: die Haftung des Tierhalters für Schäden, die der Liebling verursacht, von Verkehrsunfällen bis zu Bisswunden.

Den Ratgeber gibt es im Buchhandel und beim
Verbraucherzentrale Bundesverband
Versand
PF 11 16
59930 Olsberg
versandservice@vzbv.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 101 Nutzer finden das hilfreich.