Ratgeber Meldung

Besuch beim Arzt. Der Ratgeber stellt häufige Untersuchungsmethoden, die wichtigsten Laborbefunde und Untersuchungsergebnisse vor. Weitere Kapitel der 157-seitigen Broschüre befassen sich mit rechtlichen, finanziellen, organisatorischen Aspekten und dem Patienten-Arzt- Verhältnis: Mit einem Patiententagebuch für 17 Mark bei allen Verbraucherzentralen, per Post für 20,50 Mark: Verbraucher-Zentrale NRW, Zentralversand, Adersstr. 78, 40215 Düsseldorf.

Der informierte Patient. Das Themenspektrum ist breit gestreut: Vorbereitung auf den Arztbesuch, Rechte und Pflichten von Patienten, Medikamente und Vorsorgeuntersuchungen. Der Ratgeber zeigt, wer bei Behandlungsfehlern helfen kann. Die Techniker Krankenkasse verschickt die 48-seitige Broschüre kostenlos an ihre Mitglieder. Der Text ist im Internet unter www.tk-online.de allgemein zugänglich. Andere Krankenkassen verschicken ähnliches Informationsmaterial, die Barmer Ersatzkasse zum Beispiel "Patientenrechte ­ Umgang mit Behandlungsfehlern".

Mit neuem Mut Demenzkranke betreuen. Die Hirnliga zeigt die Möglichkeiten und auch Grenzen bei der Betreuung von Alzheimerkranken, erklärt den Krankheitsprozess und seine Begleiterscheinungen. Außerdem: Entlastungsangebote für pflegende Angehörige, Hinweise auf die Qualität von Pflegeheimen, rechtliche Tipps und viele Adressen. Gegen Einsendung von drei Mark bekommen Sie die 43-seitige Broschüre beim Kuratorium der Hirnliga, Postfach 11 32, 51581 Nürmbrecht.

Seniorenwegweiser. Tipps zur Gesundheitsvorsorge, zum Wohnen, Mietrecht, zur Geselligkeit und zur Pflegeversicherung: Die Adressen sind auf Nordrhein-Westfalen beschränkt, die nützlichen Hintergrundinformationen bundesweit interessant: Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes NRW, Broschürenstelle, 40190 Düsseldorf.

Dieser Artikel ist hilfreich. 403 Nutzer finden das hilfreich.