Die häusliche Pflege eines Angehörigen will vorbereitet und organisiert sein, Belastungen sollten bekannt sein. Beratung und tatkräftige Hilfe von Fachkräften sind ebenso wichtig wie die zuverlässige Unterstützung durch die Familie oder auch durch ehrenamtliche Helfer.

Wie gelingt es, gut und einfühlsam zu pflegen? Wie meistere ich Krisensituationen? Wie vermeide ich Überforderung? Der Ratgeber gibt auch Entscheidungshilfen für den Fall, dass Pflege zuhause nicht mehr möglich ist. Themenkreise aus dem Inhalt: Zu Hause pflegen? Voraussetzungen, praktikable Lösungen. Pflege im Alltag: Welche Tätigkeiten sind wichtig, welche Kenntnisse sind nötig, wer kann helfen? Pflegeversicherung: Mit welchen Leistungen ist zu rechnen? Professionelle Hilfe: Ambulante Pflegedienste und Tagesbetreuung auswählen, Zusammenarbeit organisieren. Und: Wann wird Betreuung in ambulanten Wohngemeinschaften und im Pflegeheim notwendig?

Dieser Artikel ist hilfreich. 67 Nutzer finden das hilfreich.