Rast­anlagen Meldung

Viele Rast­anlagen in Europa bieten zu wenig für Familien und bewegungs­einge­schränkte Menschen. So lautet das Ergebnis des Rast­anlagentests des ADAC. Er über­prüfte 65 Betriebe entlang wichtiger Reiserouten in 13 Ländern. Keine Rast­anlage schnitt im Gesamt­ergebnis sehr gut ab. 33-mal vergab der Auto­klub ein Gut, 27-mal die Note ausreichend, 5 Rast­anlagen fielen mit mangelhaft durch. Der Länder­vergleich zeigt: Urlauber mit Kindern sind an den Rast­stätten in der Schweiz, in Deutsch­land und Kroatien meist gut aufgehoben. In an-deren Ländern war es mit der Familien­freundlich­keit nicht weit her. So fanden die Tester Spielplätze und Spiel­ecken in Spanien und Italien so gut wie nie. Ärgerlich für Roll­stuhlfahrer sind die Bezahl­schranken vor Sanitär­anlagen. In den Nieder­landen musste das Personal sie abbauen, um Zugang zum Behinderten-WC zu gewähren. Testsieger wurde die Anlage Wörther­see in Österreich an der A 2 zwischen Villach und Wien.

Dieser Artikel ist hilfreich. 30 Nutzer finden das hilfreich.