Rasenmäher im Test

So haben wir getestet

Rasenmäher im Test

  • Testergebnisse für 15 Rasenmäher 04/2021
  • Testergebnisse für 11 Akku-Rasenmäher 04/2019
Für 3,50 € freischalten
Inhalt

Im Test: 15 Sichelmäher, darunter eine Produkt­gleichheit, mit Schnitt­breiten von 33 bis 42 cm, davon neun Geräte-Sets mit einem oder zwei Akkus und sechs Geräte mit Netz­anschluss. Alle ohne Radantrieb. Wir kauf­ten sie im Juli und August 2020 ein.

Preise: Der Produktfinder zeigt Onlinepreise ohne Versand­kosten. Die Preise ermittelt der Online­dienst idealo.de. Der Stand des Onlinepreises wird für jedes Produkt ange­zeigt.

Mähen: 45 %

Drei Experten mähten trockenen, feuchten und etwa 14 Zenti­meter hohen Rasen. Wir bewerteten die Flächen­leistung pro Stunde, die Schnitt­güte beim Mähen, bei trockenem Rasen zusätzlich das Gesamt­bild und Radspuren.

Gras­fang­korb: Wir bewerteten unter anderem Füll­menge und Verstopfungs­neigung.

Reich­weite Akkuladung: Beim Mähen einer Test­fläche ermittelten wir den Strom­verbrauch des Mähers. Einge­stellt auf denselben Strom­verbrauch, ließen wir den Mäher auf dem Prüf­stand laufen, bis sein Akku leer war. Daraus errechneten wir die Reich­weite einer Akkuladung.

Mulchen: Wir prüften die Mulch­funk­tion mit dem beiliegenden Zubehör.

Rasenmäher im Test - Akku siegt, Kabel spart
Abge­rupft. Stumpfe Kanten ergeben ein fades, gräuliches Schnitt­bild. © Martin Jehnichen
Rasenmäher im Test - Akku siegt, Kabel spart
Glatt­geschnitten. Saubere Kanten – und die Rasenfläche wirkt satt grün. © Martin Jehnichen

Hand­habung: 30 %

Ein Experte bewertete die Gebrauchs­anleitung, drei die Montage

Drei Hobby­gärtner unterschiedlicher Größe (auch Links­händer) beur­teilten das Einstellen inklusive der Funk­tion der Höhen­verstellung des Holmes, das Fahren und Mähen (zum Beispiel Fahr- und Wende­verhalten, Vibrationen, den Wand­abstand, Schnitt­höhenerkenn­barkeit und Schritt­freiheit). Sie beur­teilten die Hand­habung des Gras­fang­korbs, prüften Mähen in Schräglage sowie das Reinigen des Mähers.

Bei den Akkumähern prüften sie die Hand­habung der Akkus. Wir bewerteten die Lade­zeit im mitgelieferten Ladegerät beziehungs­weise in den mitgelieferten Ladegeräten. An Geräten mit Netz­anschluss prüften wir die Zug­entlastung für das Kabel und wie sich das Kabel einstecken lässt.

Halt­barkeit: 10 %

Wir betrieben die Mäher auf einem Prüf­stand mit der Belastung, die wir beim Mähen trockenen Rasens ermittelten.

Die Halt­barkeit von Holm und Rädern prüften wir auf einem Rüttelrost über 100 Stunden.

Die Halt­barkeit des Motors prüften wir im Dauer­lauf, indem wir 300 Mähdurch­gänge von je 500 Quadrat­metern Fläche simulierten.

Drei Prüfer bewerteten die sons­tige Konstruktion auf Schwach­stellen.

Sicherheit: 10 %

Wir prüften die mecha­nische und elektrische Sicherheit von Mäher, Akku und Ladegerät inklusive einer Kipp­prüfung nach dem GS-Zeichen.

Rasenmäher im Test

  • Testergebnisse für 15 Rasenmäher 04/2021
  • Testergebnisse für 11 Akku-Rasenmäher 04/2019
Für 3,50 € freischalten

Gesundheit und Umwelt: 5 %

Geräusch: Der Schall­leistungs­pegel wurde in Anlehnung an die Outdoor­richt­linie ermittelt und auch mit den Angaben auf dem Typenschild verglichen. Drei Experten bewerteten zusätzlich das Mähgeräusch anhand einer aufgezeichneten Tonspur und bewerteten subjektiv den Geräusch­eindruck während der Funk­tions­prüfung.

Schad­stoffe in den Griffen: Bestimmt wurden 15 poly­zyklische aroma­tische Kohlen­wasser­stoffe (PAK) und der Gehalt an Phthalaten, sofern diese an länger berühr­baren Hand­griffen und Schaltern vorhanden waren.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einem Stern *) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen setzten wir ein: War die Hand­habung des Akkus oder des Gras­fang­korbs ausreichend oder schlechter, wurde die Teilnote im Prüf­punkt Hand­habung um drei Zehntel Noten abge­wertet. War die Halt­barkeit ausreichend, wurde das test-Qualitäts­urteil (Gesamt­note) um eine halbe Note abge­wertet, war sie mangelhaft, konnte das Qualitäts­urteil nicht besser als Mangelhaft sein. Waren Holm und Räder oder Motor befriedigend oder schlechter, wurde die Halt­barkeit darauf abge­wertet. War die Sicherheit ausreichend, wurde das Qualitäts­urteil um eine halbe Note abge­wertet.

Jetzt freischalten

Test Rasenmäher im Test

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

3,50 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Mehr zum Thema

  • Rasen­samen Mit der richtigen Saat­gut-Mischung wird Ihr Rasen robust

    - Frühling ist eine gute Zeit, um Rasen zu säen. Ob die Saat aufgeht, hängt von vielen Dingen ab, etwa der Auswahl des richtigen Samens, der Vorbereitung des Bodens oder...

  • FAQ Roll­rasen Wenn es im Garten schnell grünen soll

    - Wo frisch gesäter Rasen sprießt, ist Betreten oft monate­lang tabu. Auf Roll­rasen lässt es sich schon nach kurzer Zeit lustwandeln. Hier finden Sie Antworten auf die...

  • Garten­gestaltung Boden­decker statt Schotter

    - Wer Arbeit sparen will im Garten, tendiert neuerdings oft zu Zierschotter. Einmal Bodenvlies verlegen, weiße Kiesel oder graue Steine aufschütten – dann hat der...