Rapsöl von Aldi im Schnelltest Schnelltest

Rapsöl ist gesund. Die Zusammensetzung der Fettsäuren ist aus ernährungswissenschaftlicher Sicht sogar noch besser als beim Olivenöl. Seit dies bekannt ist, finden Verbraucher das heimische Öl immer häufiger auch in den Supermarkt- und Discounterregalen. Auch die Handelskette Aldi hat nun ein Raps Vitalöl für 1,99 Euro je halben Liter als Aktionsware im Angebot. Im Testlabor musste das Produkt zeigen, was in ihm steckt.

Besser als Olivenöl

Für Salate, zum Kochen und Dünsten - wer sich gesund ernähren will, sollte auch Rapsöl auf der Einkaufsliste haben. Seine Zusammensetzung macht das heimische Öl sogar noch gesünder als Olivenöl. Auch das Aldi-Produkt ist da keine Ausnahme. Seine Qualität kann sich sehen lassen: Einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren) sind in dem Öl in nahezu idealer Menge vorhanden. Hinzu kommen Karotinoide und Vitamin E.

Keine bedenklichen Schadstoffe

Erfreulich: Die Tester fanden im Rapsöl keine gesundheitlich bedenklichen Schadstoffe. Auch beim Geschmack und Geruch gab es nichts auszusetzen. Das Aldi-Produkt hat den für native kaltgepresste Rapsöle typischen Geschmack: saatig und leicht bitter.

Kein Lichtschutz

Manko des Aldi-Produktes: Die Flasche bietet keinen Lichtschutz - lichtempfindliche Vitamine können dann eher zersetzt werden. Zudem fehlen Lagerungshinweise. Generell gilt: Das Öl sollte möglichst dunkel und kühl aufbewahrt werden. Auch die Werbeaussagen auf der Flasche können Verbraucher ein wenig in die Irre führen. Denn Omega-3-Fettsäuren sind typischerweise immer im Rapsöl enthalten. Und praktisch cholesterinfrei sind sie auch. Aufgrund der Rückstände an Eisen ist das Rapsöl auch nicht - wie angegeben - „natürlich rein“.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1240 Nutzer finden das hilfreich.