Rama Cremefine Meldung

Eine „leichte pflanzliche Alternative“ soll der Sahneersatz Cremefine von Rama sein. Cremefine zum Schlagen hat laut Deklaration 19 Prozent Fett, Schlagsahne dagegen rund 30 Prozent. Cremefine zum Verfeinern kommt mit 20 Prozent Fett aus, Crème fraîche hat meist 30 Prozent. Der Preis: In beiden Produkten stecken gehärtete Fette, die gesundheitlich unerwünscht sind. Sie wirken sich negativ auf die Blutfettwerte aus. In Cremefine zum Kochen finden sich diese Fette nicht. Dafür stecken aber in allen drei Produkten Zusatzstoffe. Je nach Produkt zum Beispiel Emulgatoren, Stabi­lisatoren oder modifizierte Stärke – sie geben eine dickflüssigere Konsistenz. Auch Aromastoffe werden verwendet.

Tipp: Wir haben nachgerechnet. Bei einer Soße für vier Personen mit 100 Gramm Cremefine anstelle von Créme fraîche sind das pro Person gerade mal rund 25 Kilokalorien weniger. Kalorien sparen können Sie aber auch so: Crème fraîche lässt sich durch den magereren Schmand (24 Prozent Fett) ersetzen. Am besten vor der Zugabe zur Soße im Becher glatt rühren – eventuell mit ein bisschen Stärke –, damit nichts gerinnt. Suppen und Soßen lassen sich auch mit einer Mischung aus Sahne und Milch verfeinern. Und Schlagsahne? Am besten etwas weniger nehmen und bewusst genießen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 507 Nutzer finden das hilfreich.