Räucherlachs

Zucht­lachs vs. Wildlachs

Räucherlachs Testergebnisse für 20 Räucherlachs 01/2015

Anzeigen
Inhalt

Zucht­lachs (geräuchert)

So schmeckt der geräucherte Zucht­lachs: Der typische Zucht­lachs hat hell­rosa bis kräftig lachs­farbenes Muskel­fleisch. Er riecht und schmeckt nach Lachs und Rauch. Im Geschmack ist er salzig und im Mund­gefühl kräftig zart und schmelzend. Besonderheiten einzelner Produkte im Test nennt die Tabelle.

Große Unterschiede. Lidl/Odin Seafoods und Laschinger punkten in Aussehen, Geruch und Geschmack. Das Produkt von Lidl trumpft mit einer aromatisch-frischen Lachs­note auf. Insgesamt über­zeugt mehr als die Hälfte der Zucht­lachse sensorisch.

Unerwünschte Keime. Der Räucherlachs von Aldi Süd/Norfisk enthielt viele Enterobakterien. Listerien fanden wir im Norfisk-Räucherlachs in einer Packung. Alle anderen Produkte waren mikrobiologisch gut bis sehr gut.

Schwankende Werte. Der Fett­gehalt kann saisonal und je nach Teil des Fisches variieren. Der Zucht­lachs im Test enthielt rund 7 bis 14 Prozent Fett. 100 Gramm hatten rund 150 bis 215 Kilokalorien (620 bis 900 Kilo­joule).

Wildlachs (geräuchert)

So schmeckt der geräucherte Wildlachs: Typischer­weise hat er hell­lachs- bis rotorangefarbenes Muskel­fleisch, riecht und schmeckt kräftig nach Lachs und Rauch. Im Geschmack ist er salzig bis kräftig salzig und leicht bitter bis bitter. Mund­gefühl: kräftig zart und mürbe. Besonderheiten nennt die Tabelle.

Auf Echt­heit geprüft. Zum Test traten drei Wildlachs-Arten an: Königs­lachs (KaDeWe), Rotlachs (Krone Fisch, Stührk) und Silber­lachs (Friedrichs). Unser Test ergab: Die Fisch­art stimmt mit der Deklaration über­ein.

Schlanker Wilder. Wildlachs ist fettärmer als Zucht­lachs. Ausnahme: Der Königs­lachs hat mit rund 10 Prozent Fett Zucht­lachs-Niveau.

Kost­spielige Qualität. Der Königs­lachs ist der teuerste Wildlachs im Test und ein Genuss. Viele sensorische Fehler hatte dagegen der güns­tigste Wildlachs von Krone Fisch.

Wurmige Einlage. Die Wildlachse von Krone Fisch und Stührk enthielten Fadenwürmer. Der Stührk-Lachs fiel mit bis zu 10 Nema­toden in einer Packung besonders negativ auf.

Mehr zum Thema

  • Lachs im Test Zucht­lachs vor Wildlachs

    - Im Lachs-Test: 25 abge­packte Filets. Zwei frische Zucht­lachse aus dem Kühl­regal schme­cken am besten. Wildlachs kann nicht mithalten. Tiefkühllachs ist besser geworden.

  • Ratgeber Fisch­kauf Bedrohte Fisch­arten schützen, Qualität erkennen

    - Über­fischung, Umwelt­verschmut­zung und Klimawandel bedrohen Fisch­bestände. Was können Fisch­fans guten Gewissens essen? Worauf ist beim Kauf zu achten? test.de informiert.

  • Rezept des Monats Lachs mit Honig-Senf-Soße

    - Es ist einfach, Graved Lachs selbst zuzu­bereiten, braucht aber Vorlauf. Der rohe Fisch zieht 20 Stunden in Salz, Honig, Whisky und Dill gar. Danach schmeckt er...