Tipps

Zur Not einfrieren. Räucherlachs ist im richtig temperierten Kühlschrank (4 bis 6 Grad Celsius) ungeöffnet knapp zwei Wochen haltbar. Vor dem Verbrauchsdatum können Sie noch verschlossene Packungen einfrieren. Dem Geschmack schadet das nicht.

Zügig aufbrauchen. Verzehren Sie Räucherlachs lieber schon einige Tage vor Ablauf des Verbrauchsda­tums. Haben Sie bei Buffets den Verdacht, dass er schon länger liegt, greifen Sie besser nicht zu. Verbrauchen Sie angebrochene Packungen gleich, spätestens am nächsten Tag.

Lieber verzichten. Kleinkinder, Schwangere und Immunschwache sollten auf Räucherlachs und gebeizten Graved Lachs verzichten. Beide könnten Listerien enthalten, die für sie kritisch werden können. Im Test fanden wir diese Keime aber nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3060 Nutzer finden das hilfreich.