Radtraining

Trainingsintensität: Optimaler Puls

22.02.2007

Die Belastung beim Training mit einer Pulsuhr kontrollieren.

Inhalt

Die individuelle Trainingsintensität lässt sich am besten bei einer sportmedizini­schen Untersuchung ermitteln. Während der Messung der Herzfrequenz beim Belastungs-EKG kann am Ohrläppchen Blut zur Bestimmung der Laktatkonzentration ent­nommen werden. Mit der Anstrengung nehmen die Puls- und Laktatwerte zu. Steigt die Laktatkurve schlagartig an, erhält die Muskulatur über Lunge und Kreis­lauf nicht mehr genügend Sauerstoff, um den Energie­bedarf zu decken – der Trainingsmodus ändert sich von „aerob“ zu „anaerob“. Der optimale Trainingspuls liegt unterhalb dieser Schwel­le. Wer älter als 35 ist, sollte eine Sportuntersuchung machen lassen. Sie deckt Schäden des Herz-Kreislauf-Systems auf.

  • Mehr zum Thema

    Muskeln aufbauen Wie Muckis wachsen

    - Sie machen attraktiv und gehen oft mit guter Gesundheit und hoher Lebens­erwartung einher: unsere Muskeln. Ohne Muskeln kann sich der Mensch nicht bewegen. Und nicht...

    Wear­ables im Test Die besten Smartwatches und Fitness-Tracker

    - Fitness-Tracker und Smartwatches können Schritte zählen, den Kalorien­verbrauch anzeigen oder den Puls messen. Der Test zeigt, welche Modelle das am besten schaffen.

    Eiweiß­pulver im Test Für die meisten sind Protein-Shakes über­flüssig

    - Eiweiß­pulver für Sportler gibt es fast in jedem Supermarkt. Zielgruppe sind Frei­zeit- und Leistungs­sportler, die ihre Muskeln mit „Whey Protein“ erhalten oder aufbauen...