Unser Rat

Recht. Unterwegs dürfen Sie als Fahrer keine Blitzer-Apps benutzen, um sich vor Radarfallen auf Ihrer Fahrtroute warnen zu lassen. Vorab zuhause dürfen Sie sich aber informieren. Auch Beifahrer haben nach derzeitiger Rechtslage kein Bußgeld zu fürchten. Rechtsprechung zu den Blitzer-Apps gibt es aber noch nicht.

Nutzung. Es versteht sich von selbst, dass Sie Blitzer-Apps nicht nutzen sollten, um dort schneller als erlaubt zu fahren, wo keine Radarfallen stehen. Außerdem gilt: Während der Fahrt Finger weg vom Handy!

Kosten. Die Grundversion der App Blitzer.de ist kostenlos. Die umfassendere Pro-Version kostet für iPhone-Nutzer rund 10 Euro, für Besitzer eines Handys mit dem Betriebssystem Android rund 5 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 368 Nutzer finden das hilfreich.