Radarwarnung Meldung

Hand­ypro­gramme (Apps), die Auto­fahrer unterwegs vor Blitzern und Radarfallen warnen, sind beliebt. Allein die App Blitzer.de wird nach Angaben des Anbieters Eifrig Media von 2,3 Millionen Menschen genutzt. Für Auto­fahrer ist die Nutzung während der Fahrt nach Ansicht vieler Juristen illegal. Urteile zu Blitzer-Apps gibt es allerdings noch nicht.

Wertet die Polizei die Nutzung der App als Verstoß, kann der Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro und vier Punkte in Flens­burg bekommen. Rück­fragen bei den Bußgeld­stellen ergaben aber, dass es derzeit kaum zu Verfahren kommt.

Das Verbot von Blitzer-Apps trifft laut Paragraf 23 der Straßenverkehrs­ordnung aber nur den Fahrer eines Autos. Der Beifahrer kann das Programm auf seinem Handy während der Fahrt also durch­aus nutzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 82 Nutzer finden das hilfreich.