Raclette-Grills im Test

So haben wir getestet

13.12.2019

Raclette-Grills im Test Testergebnisse für 12 Raclettes mit Tisch­grill 12/2019

Für 1,50 € freischalten
Inhalt

Im Test: 12 Raclette­geräte mit Tisch­grill. Einkauf im Juni und Juli 2019. Die Preise ermittelten wir in über­regionaler Handels­erhebung im August 2019.

Raclettieren: 35 %

Wir ermittelten die Zeitdauer für den Raclettier­zyklus in 8 Pfänn­chen. Der Raclettier­zyklus bestand aus Vorheizen, dreimal Raclettieren mit Gemüse (je eine Scheibe Tomate, Zucchini und Champignon, bedeckt mit Raclette­käse) sowie dreimal nur Raclette­käse schmelzen.

Die Temperatur beim Raclettieren bewerteten wir am Ende des Vorheizens. Gleich­mäßig­keit der Temperatur bewerteten wir anhand der Bräunung bemehlter Pfänn­chen (Schwedentest) und der Temperaturdifferenz zwischen denjenigen Pfänn­chen, die in den recht­eckigen Geräten außen liegen und denjenigen, die innen liegen.

Garergebnis: Wir beur­teilten Gleich­mäßig­keit und Farbe des geschmolzenen Käses und Garzustand des Gemüses.

Grillen: 20 %

Zeitdauer für Grillen: Wir grillten als „dünnes“ Grill­gut: Minuten­steaks vom Schwein (zirka 1 cm dick), Alaska-Seelachs-Filets tief­gefroren (zirka 2 cm dick) und Zucchi­nischeiben (zirka 1 cm dick). Sowie als „dickes“ Grill­gut Steaks (zirka 2,5 cm dick) und Grill­würste (zirka 3 cm Durch­messer). Die Zeitdauer wurde jeweils für 2 Grill­durch­gänge ermittelt.

Die Temperatur beim Grillen bewerteten wir am Ende des Vorheizens. Die Gleich­mäßig­keit der Temperatur bewerteten wir mittels Schwedentest und Infrarot-Bildern.

Das Gril­lergebnis wurde mit dem subjektiven Grill-Eindruck der Nutzer bewertet, außerdem anhand der grill­typischen Bräunung der Würste und dem Gelingen der Steaks (Kern­temperatur von mindestens 70°C über 5 Minuten).

Hand­habung: 25 %

Gebrauchs­anleitung (Gestaltung und Betriebs­hinweise) sowie Inbetrieb­nahme beur­teilte ein Experte. Drei erfahrene Nutzer beur­teilten das Raclettieren und Grillen im Praxis­test mit den oben genannten Lebens­mitteln, das Reinigen nach Waschen von Hand und in der Maschine. Für Verstauen beur­teilten sie etwa den Platz­bedarf.

Lang­lebig­keit: 10 %

Die Reparier­barkeit beur­teilte ein Experte anhand der in den Anleitungen gegebenen Hinweise zum Beispiel zu Ersatz­teilen, genauer Produktidentifikation (auch Typschild), Erreich­barkeit der Service­stelle des Herstel­lers. Er prüfte, ob sich das Gerät öffnen lässt, ob sich Netz­kabel, Heizelement und Schalter/Regler ersetzen lassen, ob hierzu Spezial­werk­zeug erforderlich ist, und ob es sich wieder zusammenbauen lässt. Beschichtungen prüfte er etwa mit Kratz­festig­keits­versuchen und anschließender 10-maliger Spül­maschinen­reinigung im 70°-Programm sowie mit Gitter­schnitt­versuchen. Die Verarbeitung prüfte er zum Beispiel anhand der Form­stabilität, Gleich­mäßig­keit der Oberflächen, Kanten­anschlüsse und Material­ver­änderungen nach allen Praxis­tests.

Sicherheit: 10 %

Ein Experte beur­teilte elektrische Sicherheit, Aufschriften und Prüfzeichen in Anlehnung an DIN EN 60335–1:2012–10 sowie DIN EN 60335–2–9:2011–10. Berühr­bare heiße Flächen beur­teilte er anhand der gemessenen Temperaturen und Materialien sowie erwart­barer Berühr­dauern in Anlehnung an DIN EN ISO 13732–1:2008–12. Wir beur­teilten Sicher­heits­aspekte der Verarbeitung wie scharfe Kanten.

Raclette-Grills im Test Testergebnisse für 12 Raclettes mit Tisch­grill 12/2019

Für 1,50 € freischalten

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Waren die Gleich­mäßig­keit der Temperaturen beim Grillen oder die Zeitdauer für Grillen ausreichend oder schlechter, konnte Grillen nur eine halbe Note besser sein. War Grillen ausreichend, konnte das Qualitäts­urteil nur eine Note besser sein. War die Reparier­barkeit ausreichend oder schlechter, konnte die Lang­lebig­keit nur eine Note besser sein.

Jetzt freischalten

Test Raclette-Grills im Test

13.12.2019

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

1,50 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.
  • Mehr zum Thema

    Dampf­garer im Test Einer dämpft alle Speisen gut

    - Dampf­garer haben einen großen Vorteil: Das Gemüse gart schonend ohne auszulaugen, Kartoffeln, Reis oder ganze Gerichte lassen sich auf diese Weise schonend wieder...

    Grill­anzünder So ist der Kohlegrill schnell start­klar: 12 heiße Tipps

    - Von Kamin bis Holz­wolle – die Auswahl der Grill­anzünder ist riesig. Mit unseren Tipps heizen Sie schnell, sauber und sicher an. Plus: Kostenloser Test von 28 Anzündern.

    Gasgrills im Test Gute Grill­wagen schon für unter 300 Euro

    - Die Stiftung Warentest hat zwölf Gasgrills von Anbietern wie Weber, Broil King, Land­mann und Toom getestet. Alle Grills mussten zum Praxis­test, zur...