Unser Rat

Kaufverhalten. Vergleichen Sie Preise, vor allem bei teuren Anschaffungen. Keine Kundenkarte und kein Bonussystem ersetzt den Preisvergleich. Sie sollten Ihr Kaufverhalten auch nicht deshalb ändern.

Stammkunde. Wenn Sie bei einem Anbieter regelmäßig Kunde sind, machen Sie mit einer Kundenkarte oder einem Bonusprogramm von diesem Anbieter nichts falsch.

Gelegenheitskunde. Wenn Sie mal hier, mal da einkaufen, bringen Ihnen Kundenkarten und Bonusprogramme, die nur für einzelne Händler gelten, nichts. Sie können höchstens profitieren, wenn die von Ihnen besuchten Läden zu einem Bonussystem gehören, in dem viele Händler zusammengeschlossen sind. Der regelmäßige Rabatt fällt in diesen Systemen zwar eher niedrig aus, bei den Marktführern Payback und HappyDigits ist es aber möglich, dass sich die niedrigen Rabatte einzelner Händler zu einem nennenswerten Betrag ansammeln.

Datenschutz. Gehen Sie mit persönlichen Daten auf dem Antrag für eine Kundenkarte sparsam um. Handynummer, E-MailAdresse, Familienstand oder das monatliche Haushaltseinkommen muss kein Anbieter wissen. Die Teilnahmebedingungen gehören zur Pflichtlektüre.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2039 Nutzer finden das hilfreich.