Quetschies Meldung

Kauen. Frisches Obst ist für Schwangere besser als pürierte Früchte aus dem Beutel.

Deckel ab, quetschen und saugen: Frucht­mus im Quetschbeutel, auch Quetschies genannt, sind aus Kinder­händen nicht mehr wegzudenken. Ein namhafter Hersteller von Baby­nahrung bietet solch püriertes Obst jetzt auch speziell für Schwangere und Stillende an. Die Verbraucherzentrale Sachsen sieht darin nicht nur das „Ende der Esskultur“. Die Pürees sind zuckerhaltig: Die 90-Gramm-Portionen enthalten rund 10 Gramm Frucht­zucker. Sie seien damit weder für Kinder noch für Erwachsene eine empfehlens­werte Zwischenmahl­zeit. Anders als etwa ein Apfel wird der Brei zudem nicht gekaut. Kauen aber regt den Speichelfluss an – eine natürliche Abwehr gegen Kariesbakterien. Gerade in der Schwangerschaft ist das wichtig. Weiterer Nachteil: Für das biss­chen Frucht­mus entsteht jede Menge Müll.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.