Qualitätsurteile Meldung

Die Qualitätsurteile in Untersuchungen von Finanztest und test gelten nicht für die Ewigkeit. Produkte und Dienstleistungen verändern sich und so auch unser Prüfmaßstab. Ein „Gut“, das vor Jahren noch galt, kann heute seine Aussagekraft verloren haben. Das gilt vor allem dann, wenn bereits einer neuer Test vorliegt.

So sieht das auch das Oberlandesgericht Köln. Es entschied, dass die Firma Profex für ihren Kinderfahrradhelm „speedy“ nicht mehr mit dem „Gut“ aus dem Jahr 1996 werben darf, da ein neuer Test vorliegt und Fahrradhelme mittlerweile anders konstruiert sind (Az. 6 U 209/02). Geklagt hatte ein Konkurrent des Herstellers.

Finanztest und test selbst sind juristisch die Hände gebunden. Nur Wettbewerber und Institutionen wie die Wettbewerbszentrale oder der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) können klagen.

Tipp: Schicken Sie unlautere Werbung mit Testurteilen mit Quelle und Datum an den vzbv (Bereich Wirtschaftsfragen, Markgrafenstr. 66, 10969 Berlin).

Dieser Artikel ist hilfreich. 431 Nutzer finden das hilfreich.