Definition: Qualitätsmanagement-Systeme: Stichwort Qualitätsmanagement

Das Konzept des professionellen Qualitätsmanagements stammt aus der gewerblichen Wirtschaft. Es wird eingesetzt, um die Arbeit, Produkte und Prozesse von Unternehmen oder Organisationen effizienter zu gestalten. Effizienz in diesem Zusammenhang bedeutet zweierlei: einmal die Wirtschaftlichkeit des gesamten Produktionsvorgangs zu erhöhen, zum anderen aber auch, das eigentliche „Produkt“ als solches zu verbessern.

Gemäß der Definition des Meyers Lexikon ist Qualitätsmanagement die „Gesamtheit der Maßnahmen zur Planung, Steuerung und Überwachung der Qualität des betrieblichen Leistungsprozesses beziehungsweise des Prozessergebnisses“. Laut dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) legt der Begriff Qualitätsmanagement nahe, „dass Qualität systematisch durch bestimmte Formen des Managements erzeugt und beeinflusst werden kann“.

In der Praxis werden demnach alle Mitarbeiter, die an der Planung, Herstellung und dem Verkauf eines Produktes oder einer Dienstleistung beteiligt sind, von vorneherein angewiesen, ihre berufliche Tätigkeit auf eine bestimmte, festgeschriebene Weise auszuüben. So soll Qualität gesichert, der Arbeitsprozess nachvollziehbar und stetige Verbesserung möglich gemacht werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3520 Nutzer finden das hilfreich.