Pünkt­lich­keit der Deutschen Bahn Meldung

Bahn­kunden profitierten vom milden Winterwetter. Im Dezember fuhren die Züge so pünkt­lich wie schon lange nicht mehr. Von Weih­nachten bis Silvester kamen an den Bahnhöfen mehr als 90 Prozent der ICE, EC und IC auf die Minute pünkt­lich an oder waren allenfalls leicht im Verzug. Die Stiftung Warentest ermittelte den ersten Weihnachts­feiertag als den Tag des Jahres 2011 mit den besten Pünkt­lich­keits­werten. Ein Jahr zuvor hatten die Fahr­gäste noch unter dem „Winterchaos“ gelitten. Damals fuhr wochen­lang oft mehr als jeder zweite Fern­zug seinem Fahr­plan hinterher. Im vergangenen Oktober und November war etwa jeder vierte Fern­zug mindestens 6 Minuten verspätet. An stark belasteten Verkehrs­knoten­punkten wie dem Hamburger Haupt­bahnhof kamen Zugverspätungen relativ häufig vor. Mehr Investitionen ins Schienennetz sind dringend erforderlich.

Tipp: Pünkt­lich­keits­werte von 20 Bahnhöfen sowie Tipps für Betroffene finden Sie unter www.test.de/bahnverspaetung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 175 Nutzer finden das hilfreich.