Für Kassenpatienten, die eine Psycho­therapie beantragen, ist es nicht grund­sätzlich unzu­mutbar, drei bis sechs Monate auf einen Termin zu warten. Ein Patient, der nicht warten wollte, ging zu einem Therapeuten ohne Kassen­zulassung. Die Kosten muss die Kasse nicht erstatten, urteilte das Sozialge­richt Berlin. Anders hätte es sein können, wenn eine Akutbe­hand­lung notwendig gewesen wäre (Az. S 72 KR 1702/15 ER PKH).

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.