Schritt 6: Der nächste Termin: Zahnrisiken erkennen

Was passiert? Die Fach­kraft schätzt das individuelle Karies- und Parodontitisrisiko. Manche Praxen bieten dazu auch Speicheltests. Die messen Bakterien, die Karies erregen, oder Speichel­eigenschaften, die Karies fördern oder hemmen sollen.

Warum? Um den nächsten Reinigungs­termin individuell fest­zulegen.

Wie zu erkennen? Die Risiko­abschät­zung beruht meist auf der Mund­unter­suchung vom Anfang. Speichel für Tests wird in einem Becher gesammelt oder mit Watte- oder Test­stäbchen entnommen.

Für wen sinn­voll? Vor allem für Neulinge. Speicheltests sagen aber allein nicht viel aus. Und sie kosten etwa 30 bis 70 Euro extra.

Dieser Artikel ist hilfreich. 581 Nutzer finden das hilfreich.