Professionelle Zahn­reinigung

So rechnet der Zahn­arzt: Einer zahlt 50 Euro, ein anderer 150 Euro

24.07.2015
Inhalt
Professionelle Zahn­reinigung - Was Profis über­sehen
Original­rechnungen der Test­personen. Zwischen 50 und 113 Euro bezahlten unsere Probanden für die professionelle Zahn­reinigung. © Stiftung Warentest

Gebühren­ordnung. Basis für die Berechnung einer Zahn­reinigung ist die Gebühren­ordnung für Zahn­ärzte. Die Ziffer 1 040 umfasst das Entfernen von Belägen auf Zahn- und Wurzeloberflächen, die Reinigung der Zahn­zwischenräume, das Entfernen des Biofilms, die Oberflächen­politur und Fluoridierungen. Die Abrechnung erfolgt oft je Zahn. Unabhängig davon zahlt die Krankenkasse einmal pro Jahr die Kosten für das Entfernen von Zahn­stein.

Ermessens­sache. Die Höhe der Rechnung hängt davon ab, welchen Schweregrad der Zahn­arzt zugrunde legt. Das schlägt sich im Steigerungs­faktor nieder. Der kann zwischen 1,0 und 3,5 liegen – je nach Ermessen des Arztes. Beim einfachen Satz kommt ein Kunde bei 28 Zähnen auf rund 44 Euro. Beim 2,3-fachen Satz für einen mitt­leren Schweregrad sind es etwa 100 Euro.

Sonderfälle. Liegt der Steigerungs­faktor über 2,3, muss die Rechnung das begründen. Bei einem Steigerungs­faktor über 3,5 muss der Arzt mit dem Patienten vorab eine Gebühren­ver­einbarung abschließen.
Tipp: Achten Sie darauf, dass nicht pauschal abge­rechnet wird. Krankenkassen und Versicherungen erstatten die Kosten dann meist nicht.

24.07.2015
  • Mehr zum Thema

    Zahnseide und Interdentalbürsten Interdental­pflege im Test

    - Rund 40 Prozent der Zahn­flächen liegen in den Zwischenräumen – ein Job für Zahnseide, Interdentalbürsten und andere Mini­werk­zeuge. Die Stiftung Warentest hat 12...

    Weiße Zähne Bleaching, Aktivkohle & Co – was Zähne wirk­lich aufhellt

    - Zähne sollen nicht nur gesund sein, sondern auch schön aussehen. Viele wünschen sie sich weißer. Also weg mit dem Gilb! Für fast jeden gibt es Methoden zur...

    Zahn­zusatz­versicherung im Test 91 von 244 Tarifen sind sehr gut

    - Kronen, Inlays, Implantate – welche Zusatz­versicherung zahlt am meisten? Sehr gute Zahn­zusatz­versicherungen über­nehmen den Eigen­anteil auch bei teurem Zahn­ersatz...