Änderungen nach dem Test

Unzäh­lige Produkte tragen das Logo der Stiftung Warentest. Wer mit dem test-Zeichen werben möchte, muss sich vertraglich verpflichten, das Produkt nicht zu verändern. Ob sich die Anbieter daran halten oder aber auf billigere Bauteile oder Rohstoffe umschwenken, über­prüfen wir systematisch: Wir kaufen Produkte nach und testen sie erneut.

Beispiel Matratzen

Früher haben wir manchmal Matratzen gefunden, bei denen die Anbieter nach unserem Test am Material gespart hatten. Einige Modelle hatten sich so verschlechtert, dass sie das gute test-Qualitäts­urteil nicht mehr verdienten.

Beispiel Fernseher

Kürzlich stellten wir bei einem Fernseher von Technisat fest: Das Display entspricht nicht mehr dem ursprüng­lich geprüften. Die Bild­qualität ist deutlich schlechter. Technisat darf den Fernseher nicht mehr mit unserem Logo bewerben.

Nachtests führen selten zu Bean­standungen

Eine Ausnahme. Trotz 60 Nachtests pro Jahr haben wir selten etwas zu bean­standen. Locker lassen wir dennoch nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 95 Nutzer finden das hilfreich.