Das Siegel des MSC: Nüchtern betrachtet

Produktions­bedingungen Lachs Test

Auf den ersten Blick. Das Siegel des unabhängigen Marine Steward­ship Council steht für Wild­fisch aus gesunden Beständen und für umwelt­schonende Fischerei. Der MSC zertifiziert alle Betriebe der Lieferkette – vom Fang bis zur Verpackung. Jeder Lieferant muss zurück­verfolgt werden können und MSC-Fisch getrennt von anderem verarbeiten.

Auf den zweiten Blick. Der MSC geht weniger streng vor, als viele Verbraucher erwarten. Anders als die Broschüren versprechen, konnte MSC-Fisch im Test nicht „bis auf das Boot“, sondern nur bis zum Fang­betrieb zurück­verfolgt werden. Der MSC macht dem Betrieb keine konkreten Vorgaben, lässt ihn aber einmal jähr­lich über­prüfen. Es bleibt dem Betrieb über­lassen, mit welchen Maßnahmen er die Fisch­bestände bewahrt. Der MSC gibt auch keine Fang­quoten vor. Er orientiert sich an den Quoten der EU, die auf Berechnungen des Interna­tionalen Rats für Meeresforschung (ICES) beruhen. Problematisch: Pro Fang­gebiet sind viele Fischereien aktiv, zertifizierte und nicht zertifizierte. Ein Bestand kann nur geschützt werden, wenn alle mit Augen­maß fischen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 64 Nutzer finden das hilfreich.