Problemstoffe im Haus Sparsam mit Montageschaum

0

Fenster einbauen, Türrahmen befestigen, Löcher im Mauerwerk füllen – bei diesen Arbeiten greifen Heimwerker und Profis oft zum Montageschaum aus der Dose. Doch beim Ausschäumen ist Vorsicht geboten. Das in vielen Produkten enthaltene Flammschutzmittel TCPP steckt später nicht nur im Schaum, sondern kann auch den Hausstaub belasten. Bei unseren Analysen des Staubs betroffener Räume haben wir die chlor- und phosphorhaltige Chemikalie mehrfach in erhöhten Konzentrationen gefunden (siehe Analyse). Ob und in welchem Maße langlebiges TCPP Kleinkinder und andere Bewohner belastet, ist unzureichend geklärt.

Tipp: Aus Vorsorgegründen sollten Sie Montageschaum in Innenräumen nur sparsam verwenden. Bei vielen Anwendungen lassen sich die Dosenprodukte durch Kompri-Dichtbänder, Mineralwolle, Naturfasern, Spritzkork oder Mörtel ersetzen.

0

Mehr zum Thema

  • Laufrad-Test Von gut bis mangelhaft

    - Gute Gründe, Kindern ein Laufrad zu schenken, gibts viele – doch im Laufrad-Test der Stiftung Warentest sind viele Modelle mangelhaft. Meist wegen Schad­stoffen.

  • PAK Das müssen Sie über diese Schad­stoffe wissen

    - Ihnen voll­ständig auszuweichen, ist kaum möglich, denn sie können fast über­all vorkommen, etwa in Lebens­mitteln, Kosmetik oder Spielzeug: Poly­zyklische aromatische...

  • Kinder­wagen und Buggy Antworten auf häufig gestellte Fragen

    - Wie viel Geld muss ich für den Kinder­wagen ausgeben? Wie groß soll die Liegefläche sein? Ab wann darf mein Kind im Buggy fahren? Hier erhalten Eltern wichtige Antworten.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.