Bei Verdacht auf grünen Star zahlt die Kasse die Messung des Augen­innen­drucks. Privat kostet sie zwischen 10 und 22 Euro.

Die Hälfte aller Kassenpatienten bekommt beim Arzt „individuelle Gesund­heits­leistungen“ angeboten, die Patienten selbst zahlen müssen (zum Vergleich Krankenkassen). Die meist­verkauften Zusatz­leistungen wie die Augen­innen­druck­messung zur Früh­erkennung des grünen Stars (Glaukom) und die Ultra­schall-Unter­suchung der Eier­stöcke zur Krebs­früh­erkennung sind jedoch medizi­nisch nicht zu empfehlen, warnt der Medizi­nische Dienst des Spitzen­verbands der gesetzlichen Kranken­versicherung (MDS).

Der MDS kritisiert, dass viele Angebote sich nicht am medizi­nischen Nutzen orientieren, sondern an Umsatz­interessen der Ärzte. Mehr als ein Drittel der Patienten fühlte sich laut einer aktuellen Umfrage des MDS sogar unter Druck gesetzt.

Tipp: Informieren Sie sich über Selbst­zahlerleistungen, Nutzen und Preise auf dem MDS-Portal (igel-monitor.de). Sie erfahren dort auch, welche Unter­suchungen die Krankenkasse bei den Beschwerden bezahlt, für die der Arzt Privatleistungen anbietet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.