Privathaftpflichtversicherung Baumfällen versichert

17.01.2012
Privathaftpflichtversicherung - Baumfällen versichert

Die Privathaftpflichtversicherung eines Mannes muss den Schaden von rund 7 200 Euro ersetzen, den er beim Baumfällen verursacht hat. Eine Pappel war ins Nachbargrundstück gestürzt und hatte ein Dach beschädigt. Der Versicherer zahlte zunächst nicht, da Baumfällen eine „ungewöhnliche und gefährliche Beschäftigung“ und vom Schutz ausgeschlossen sei. Doch der Bundesgerichtshof urteilte: Gartenarbeiten – auch an Bäumen – sind normale Tätigkeiten von Privatleuten (Az. IV ZR 115/10).

17.01.2012
  • Mehr zum Thema

    Haus- und Grund­besitzerhaft­pflicht im Vergleich Mit diesen Policen sind Sie gut versichert

    - Eigentümer müssen dafür sorgen, dass von ihrem Haus und Grund­stück keine Gefahr ausgeht. Wird bei einem Unfall jemand schwer verletzt, kann der Schaden in die...

    Privathaft­pflicht Verträge werden immer besser – oft lohnt ein Wechsel

    - Eine Privathaft­pflicht­versicherung braucht jeder. Im Vergleich: 363 Angebote. Die Noten reichen von Sehr gut bis Mangelhaft. Top-Tarife gibts schon für 52 Euro im Jahr.

    Privathaft­pflicht­versicherung im Test (10/2021) Alle Test­ergeb­nisse im Über­blick

    - Hier finden Sie kostenlos alle 363 Tarife, die wir untersucht haben, also auch die Tarife, die von der Stiftung Warentest schlechter als mit Sehr gut (0,9) bewertet...