Die Reform der gesetzlichen Rente von 2001 hat den privaten Lebens­versicherungs­unternehmen einen Boom beschert. 2001 gab es noch 11,9 Millionen Renten­versicherungs­verträge, 2012 waren es mehr als dreimal so viel: 39 Millionen Verträge weist die jüngste Statistik des Gesamt­verbandes der Deutschen Versicherungs­wirt­schaft aus. 10,9 Millionen davon waren Riester-Verträge und 1,7 Millionen Rürup-Verträge.

Mit 12,6 Millionen Verträgen über­steigt die Zahl dieser beiden staatlich geförderten Alters­vorsorgepro­dukte die Gesamt­zahl aller Renten­versicherungs­verträge, die es zwölf Jahre zuvor gab. Hinzu kommen noch rund 4,1 Millionen Pensions­kassen- und Pensions­fonds­verträge sowie 22,4 Millionen „sons­tige Renten­versicherungs­verträge“. Dies sind private klassische oder fonds­gebundene Policen sowie Direkt­versicherungen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.