Interview: Besser abwarten

Professor Dr. Gert G. Wagner ist Forschungsdirektor am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin.


Die staatlich geförderte private Altersvorsorge wurde auf nächstes Jahr verschoben. Lohnt es sich dennoch, jetzt eine private Rentenversicherung abzuschließen?

Wagner

: Nein, Sie unterschreiben besser nichts, solange die gesetzlichen Kriterien für die Zusatzrente noch nicht feststehen. Derzeit sind noch zu viele Detailfragen offen. Verbraucher, die unbedingt etwas für ihre Altersvorsorge tun wollen, sollten ihr Geld flexibel anlegen, zum Beispiel als Festgeld bis Jahresende.

Dennoch locken einige Versicherer Kunden mit Verträgen, die später "garantiert" an die staatlichen Förderbedingungen angepasst werden.

Wagner

: Wer sich darauf einlässt, legt sich schon jetzt auf einen Anbieter fest. Dabei können die Gesellschaften noch gar nicht das optimale Produkt bieten, weil sie die gesetzlichen Vorgaben nicht kennen. Die besten Angebote werden erst auf den Markt kommen, wenn diese Vorgaben da sind.

Wie sieht es mit Alternativen zur privaten Rentenversicherung aus?

Wagner

: Banken und Fondsgesellschaften entwickeln Spezialprodukte, und es kann durchaus sein, dass die mehr Rendite bringen. Doch wie die genau aussehen werden, ist heute überhaupt noch nicht absehbar.

Also abwarten?

Wagner

: Genau. Wer unterschreibt, vergibt Chancen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 410 Nutzer finden das hilfreich.