Private Renten­versicherung Hartz IV nur mit Klausel

Wer staatliche Unterstüt­zung zum Lebens­unterhalt möchte, muss erst sein Vermögen größ­tenteils aufbrauchen. Deshalb erhielt ein 31-Jähriger erst Hartz-IV-Leistungen, als er mit seinem Versicherer einen Verwertungs­ausschluss für seinen Renten­versicherungs­vertrag vereinbart hatte. Der Ausschluss legte unter anderem fest, dass er den Vertrag nicht kündigt, bevor er 65 Jahre alt ist. Die Klage des Hoch­schul­absolventen auf Hartz-IV-Leistungen für die Zeit vor der Vereinbarung des Ausschlusses blieb vor dem Sozialge­richt Mainz ohne Erfolg (Az. S 8 AS 114/15).

Mehr zum Thema

  • Vergleich Private Renten­versicherung Nur drei Tarife sind gut

    - Sichere Zusatz­rente gesucht? Das ist nicht einfach. Viele Versicherer wollen nur noch neuartige Produkte verkaufen, bei denen es heißt: Weniger Garantie, mehr Risiko....

  • 2021 Das ändert sich im neuen Jahr

    - Soli weg, mehr Kinder­geld, die Grund­rente startet, der Mindest­lohn steigt. Das sind nur einige wenige der ab 2021 geltenden neuen Rege­lungen. Viele werden profitieren...

  • Alters­vorsorge für Selbst­ständige So regeln Sie Ihre Rente

    - Die gesetzliche Rente ist auch etwas für Selbst­ständige. Und nicht die schlechteste Option, um sich eine lebens­lange Basis­versorgung aufzubauen. Die...