Die klassische Variante der privaten Rentenversicherung ist ein Dauerbrenner. Die garantierte Rendite ist zwar bescheiden, aber sicher. Aktuell kommt hinzu: Die private Rentenversicherung ist steuerlich günstig. Nur ein kleiner Teil des Zusatzeinkommens im Alter muss versteuert werden. Doch die Policen unterscheiden sich erheblich. Bei manchen Versicherungen drücken hohe Kosten die Garantierente. Der Unterschied kann sich in zehn Jahren auf bis zu 2 700 Euro summieren. Andernorts erzielen die Versicherungsmanager bei der Anlage der Kundengelder nur dürftige Erträge, und bei mancher Police blicken Versicherte mangels ausreichender Informationen nicht durch. Immerhin: Jeweils fünf Policen für Frauen und Männer sind „sehr gut“, etliche allerdings auch nur „ausreichend“.

Finanztest hat jeweils 55 Rentenversicherungs-Policen für Männer und Frauen untersucht und sagt, wo es das höchste garantierte Zusatzeinkommen für Alter, die beste Aussicht auf Rendite und die klarsten Informationen gibt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2772 Nutzer finden das hilfreich.