Private Nutzung Meldung

Arbeitnehmer müssen mehr als bisher versteuern, wenn sie einen Elektrofirmenwagen auch privat fahren.

Wird der steuer­pflichtige Nutzungs­wert für das Auto pauschal ermittelt, gehen bisher vom Bruttolisten­preis für die Batterie 500 Euro je Kilowatt­stunde (kWh) Speicher­kapazität ab, aber maximal 10 000 Euro. Für ab 2014 gekaufte Wagen sinkt der Listen­preis nur um 450 Euro je kWh, aber maximal 9 500 Euro. Das sind bis zu 1 000 Euro weniger.

Der steuer­pflichtige Nutzungs­wert steigt im ungüns­tigsten Fall

  • für Privatfahrten um 120 Euro im Jahr (1 Prozent von 1 000 Euro x 12) und
  • für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeit um 3,60 Euro je Entfernungs­kilometer (0,03 Prozent von 1 000 Euro x 12).

Beträgt die Entfernung zum Beispiel 30 Kilo­meter, sind im Jahr zusätzlich bis zu 108 Euro steuer­pflichtig.

Das Finanz­amt erhält 79,80 Euro mehr, wenn der gesamte steuer­pflichtige Nutzungs­wert um 228 Euro steigt und der Steu­ersatz 35 Prozent beträgt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.