Private Krankenversicherung

Checkliste: Alternativen suchen

Inhalt

So können Privatversicherte zu einem günstigeren Angebot kommen:

  • Leistungen prüfen. Schauen Sie sich Ihre Vertragsbedingungen an und überlegen Sie, ob es einzelne Leistungen gibt, auf die Sie verzichten können – zum Beispiel die Unterbringung im Einzelzimmer.
  • Versicherer fragen. Wenn Sie aus den Vertragsbedingungen nicht schlau werden, fragen Sie bei Ihrem Versicherer nach. Erkundigen Sie sich dort unbedingt nach anderen Tarifen und Tarifbausteinen.
  • Selbst suchen. Schauen Sie auch im Internet bei Ihrem Versicherer nach, für welche Tarife er dort wirbt und ob diese für Sie infrage kommen könnten.
  • Mindestleistungen. Senken Sie Ihre Leistungsansprüche nicht zu tief, ein Zurück zu höheren Leistungen gibt es in der Regel nicht. Wenn Sie ein Billigangebot wählen, haben Sie womöglich nur ­Anspruch auf Leistungen, die deutlich unter denen der gesetzlichen Krankenversicherung liegen.

Mehr zum Thema

  • Private Kranken­versicherung im Test 3 von 120 Tarifen sind sehr gut

    - Die guten privaten Kranken­versicherungen aus unserem Test bieten Angestellten, Selbst­ständigen und Beamten deutlich höhere Leistungen als die gesetzlichen Krankenkasse.

  • Private Kranken­versicherung Für wen der Basis­tarif sinn­voll ist

    - Alle Versicherer sind verpflichtet, den Basis­tarif bereit­zuhalten. Seine Leistungen sind branchen­einheitlich, und der Beitrag ist gesetzlich begrenzt.

  • Private Kranken­versicherung Mit einem Tarifwechsel viel Geld sparen

    - Ein Tarifwechsel kann privat Kranken­versicherten helfen, den Beitrag zu senken. Für manchen können Basis­tarif oder Stan­dard­tarif ein Ausweg sein. Wir zeigen, wie der...