Die Verbraucherzentrale Bayern warnt privat Krankenversicherte vor E-Mails, in denen ihnen hohe Beitragsersparnisse versprochen werden. Die Empfänger sollten keine persönlichen Daten angeben, sondern die Mails sofort löschen. „Niemand erhält je den versprochenen Beitragsvergleich oder ein Vertragsangebot“, sagt Sascha Straub von der Verbraucherzentrale.

Dieser Artikel ist hilfreich. 120 Nutzer finden das hilfreich.