Unsere Mindest­anforderungen: Diesen Qualitäts­stan­dard bieten alle Angebote im Test

Gut bei komplizierten Eingriffen: Mit allen Verträgen aus unserem Test können sich Patienten im Kranken­haus von Chef­ärzten behandeln lassen.

Niemand weiß vorher, welche medizi­nischen Leistungen er einmal brauchen wird. Wer eine private Kranken­versicherung abschließt, sollte deshalb für einen umfassenden Schutz sorgen. Sonst kann es passieren, dass er im Krank­heits­fall auf Leistungen verzichten oder sie selbst bezahlen muss. In unseren Test haben wir deshalb nur Angebote aufgenommen, die einen umfassenden Qualitäts­stan­dard bieten.

Deutlich über Kassen­niveau

Mit allen Tarifen in den Tabellen haben Kunden einen Versicherungs­schutz deutlich über den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Sie riskieren keine gefähr­lichen Leistungs­lücken, wenn sie hier güns­tige Tarife wählen.

Unsere Mindest­anforderungen

Die Versicherten haben freie Arzt- und Kranken­haus­wahl und der Versicherer erstattet bei Angestellten und Selbst­ständigen mindestens diese Kosten:

  • im Kranken­haus für das Zweibett­zimmer mit Chef­arzt­behand­lung,
  • stationäre Psycho­therapie für 30 Behand­lungs­tage im Jahr,
  • Kranken­trans­port­kosten zum nächst­gelegenen Kranken­haus bis 100 Kilo­meter Entfernung,
  • Arzt- und Zahn­arzt­honorare bis zum Höchst­satz der jeweiligen Gebühren­ordnungen (3,5-facher Satz),
  • Zahnbe­hand­lungen zu 90 Prozent,
  • Zahn­ersatz und Inlays: sowohl zahn­ärzt­liche Leistungen als auch Material- und Labor­kosten zu 65 Prozent,
  • ambulante Psycho­therapie zu 70 Prozent für 50 Sitzungen im Jahr,
  • Vorsorgeunter­suchungen im Umfang der gesetzlichen Kranken­versicherung,
  • Heil­mittel zu 75 Prozent für physika­lische Therapie, Logopädie und Ergo­therapie,
  • verschreibungs­pflichtige Arznei­mittel,
  • Hilfs­mittel (ohne Sehhilfen): 75 Prozent für tech­nische Hilfs­mittel und Prothesen in einfacher Ausführung bei einem offenen Hilfs­mittel­katalog, der medizi­nische Neuentwick­lungen einschließt.

Beihilfetarife für Beamte ersetzen die Kosten für diese Leistungen mindestens mit dem versicherten Prozent­satz. Ausnahmen: Für Arznei­mittel, Arzt- und Zahn­arzt­honorare sowie für Material- und Labor­kosten bei Zahn­ersatz und Inlays ersetzen sie mindestens den versicherten Prozent­satz für den beihilfe­fähigen Teil der Aufwendungen. Für Hilfs­mittel genügt ein geschlossener Katalog, also eine abschließende Liste der erstattungs­fähigen Hilfs­mittel.

Alle Tarife für Angestellte und Selbst­ständige bieten ein Kranken­tagegeld in Höhe von 120 Euro am Tag, das ab dem 43. Tag gezahlt wird.

Jetzt freischalten

TestPrivate Kranken­versicherung im Test28.10.2019
4,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 14 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 217 Nutzer finden das hilfreich.