Private Krankenversicherung

Unser Rat

16.01.2007
Inhalt

Wechsel. Am besten können Sie zurzeit Ihren Beitrag für die private Krankenversicherung senken, indem Sie bei Ihrem Unternehmen in einen günstigeren Tarif wechseln. Die aktuellen Tarife mit Bewertung finden Sie in unserer jüngsten Untersuchung: Private Krankenversicherung. Beachten Sie: Die dort genannten Beiträge gelten nur für Gesunde. Sie können auch bei Ihrem Versicherer nachfragen.

Reform. Sind Sie bereits im günstigsten Tarif versichert und zahlen immer noch zu viel, warten Sie die Gesundheitsreform ab. Nach dem Willen des Gesetzgebers sollen Sie künftig einen Teil Ihrer Alterungsrückstellung zu einem anderen Unternehmen mitnehmen und damit leichter wechseln können.

Kranke. Falls Sie schwer oder chronisch krank sind, können Sie auch nach der Reform nicht in einen Vollversicherungstarif einer anderen Gesellschaft wechseln. Sie müssen sich mit einer Kombination aus dem neuen Basistarif und einer Zusatzversicherung behelfen.

Rückkehr. Ehemals Privatversicherte, die ihren Versicherungsschutz verloren haben und nun unversichert sind, sollen nach der Gesundheitsreform ein Recht auf Aufnahme in den Basistarif der privaten Krankenversicherer bekommen.

  • Mehr zum Thema

    Private Kranken­versicherung Check­listen für Angestellte, Selbst­ständige und Beamte

    - Von Arzt­honorar bis Zahn­ersatz – wie umfang­reich die Leistungen einer private Kranken­versicherung sind, unterscheidet sich je nach Tarif stark. Vor dem Abschluss...

    Private Kranken­versicherung Alles was Sie wissen müssen

    - Wer darf in die private Kranken­versicherung (PKV) – und für wen lohnt sich das? Wie finde ich eine gute PKV-Police? Was tun, wenn die Beiträge zu hoch werden? test.de...

    Private Kranken­versicherung im Test 3 von 120 Tarifen sind sehr gut

    - Die guten privaten Kranken­versicherungen aus unserem Test bieten Angestellten, Selbst­ständigen und Beamten deutlich höhere Leistungen als die gesetzlichen Krankenkasse.