Private Kranken­versicherung Meldung

Ein Versicherer muss zahlen, weil sein Vertreter einen privat versicherten Kunden in einen schlechteren Vertrag gelockt hat. Finanztest erklärt die Risiken eines aufgenötigten Wechsels anhand eines Falls.

Kein Hinweis auf die Risiken

Das Ober­landes­gericht München hat einem privat Kranken­versicherten Schaden­ersatz zugesprochen. Ein Versicherungs­vertreter hatte den 58-Jährigen über­redet, seinen seit 25 Jahren bestehenden Kranken­versicherungs­vertrag bei einer anderen Versicherungs­gesell­schaft zu kündigen und einen neuen Vertrag bei seinem Unternehmen abzu­schließen. Auf die damit verbundenen Risiken wies der Vertreter ihn nicht hin.

Neuer Vertrag mit vielen Nach­teilen

Der neue Vertrag sah geringere Leistungen vor. So gab es keine Kosten­erstattung für die Chef­arzt­behand­lung im Kranken­haus. Außerdem verlor der Kunde durch den Wechsel seine gesamte Alterungs­rück­stellung beim alten Versicherer und seine Ansprüche aus einem dort bestehenden Beitrags­entlastungs­tarif. Das hat zur Folge, dass seine Beiträge im neuen Vertrag künftig stark steigen werden.

Ohne „Beratung“ wäre alles besser

Hätte der Versicherte dies gewusst, wäre er bei seinem alten Versicherer geblieben. Er hätte dort in einen güns­tigeren Tarif wechseln können, ohne die Alterungs­rück­stellung zu verlieren. Aus den Unterlagen zur Beratung war nicht erkenn­bar, ob der Vertreter auf die Risiken des Versicherer­wechsels hingewiesen und die Leistungen des alten und des neuen Tarifs richtig dargestellt hatte.

Vertreter und Unternehmen haften

Für die Nachteile, die dem Kunden durch den Wechsel entstehen, müssen ihn der neue Versicherer und der Vertreter entschädigen. Das gilt auch für sämtliche in der Zukunft entstehenden Schäden. Der Vertreter haftet – im Gegen­satz zu einem Versicherungs­makler – für die Falsch­beratung nicht alleine. Auch das Unternehmen muss in diesem Fall für Fehler seines Vertreters einstehen (Az. 25 U 3343/11).

Tipp: Mehr zu einem möglichen Tarifwechsel beim eigenen Kranken­versicherer erfahren Sie auf der Themenseite Private Krankenversicherung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.