Private Krankenversicherung Neue Basistarife bieten Mindestschutz

16.12.2008
Inhalt

Ab Januar 2009 gilt die Versicherungspflicht für alle. Wer bisher weder gesetzlich noch anderweitig krankenversichert ist, muss bis Ende Januar einen Mindestschutz bei einem privaten Anbieter abschließen. Die Privaten bieten deshalb ab 2009 zusätzlich einen brancheneinheitlichen Basistarif an. Er enthält Leistungen, die denen der gesetzlichen Krankenversicherung ähneln. Auch für bereits privat krankenversicherte Kunden, kann ein Basistarif infrage kommen.

Finanztest informiert über Vor- und Nachteile der neuen Tarife.

  • Mehr zum Thema

    Kranken­versicherung Gesetzlich oder privat? Eine Entscheidungs­hilfe

    - Soll ich mich privat kranken­versichern? Einfach zu beant­worten ist diese Frage nur für Beamte. Sie bekommen Beihilfe vom Dienst­herrn und sind deshalb in der Regel in...

    Private Kranken­versicherung Check­listen für Angestellte, Selbst­ständige und Beamte

    - Von Arzt­honorar bis Zahn­ersatz – wie umfang­reich die Leistungen einer private Kranken­versicherung sind, unterscheidet sich je nach Tarif stark. Vor dem Abschluss...

    Private Kranken­versicherung Für wen der Basis­tarif sinn­voll ist

    - Alle Versicherer sind verpflichtet, den Basis­tarif bereit­zuhalten. Seine Leistungen sind branchen­einheitlich, und der Beitrag ist gesetzlich begrenzt.